Reichenbach • Otto Hädrichs Witwe (ROHW)

Zur Firmengeschichte

Die Marke stammt von der Porzellanfabrik Otto Hädrichs Witwe in Reichenbach/Thür., gegründet 1886.
Nach 1949 Porzellanmalerei, weiterer Verlauf bisher nicht bekannt.
Geschirre der Form 1000 wurden als Weißware bezogen und für den Konsummarkt auffallend bunt dekoriert.
 

Bekannte Porzellanmarken

Die hier gezeigten Porzellanmarken wurden auch auf anderen Porzellangeschirren bzw. -formen dieser Firma zur Markung verwendet. Diese Tatsache findet hier jedoch bewusst keine weitere Berücksichtigung.
Die Porzellanmarken auf der Form 1000
 
Krone
Laubkranzzweige, mittg R
O.H.W.
[golden aufglasur]

 
Krone
Laubkranzzweige, mittg R
O.H.W.
Handgelegt
[golden aufglasur]
 
Krone
Laubkranzzweige, mittg R
O.H.W.
Handgemalt
[blau aufglasur]
 
Krone
Laubkranzzweige, mittg R
O.H.W.
Handgemalt
[golden aufglasur]
 
Krone
Laubkranzzweige, mittg R
O.H.W.
F
[grün aufglasur]
 

Kapitel (Sitemap)

Dekor{Nr} | Dekorhauptmotiv | Fond | Randung

 

Quellennachweis/Zitation

Quelle

Porzellanmarkenbilder: Eigenes Archiv.
 

Zitation

 
 
 
© 2008 – 
by Günther Schleu
Zuletzt aktualisiert:
Hier abgebildete Geschirrteile und Firmen­unterlagen stehen derzeit nicht zum Verkauf oder Tausch.