Deesbach • Carl Wilhelm & Co. (CW & Co.)

Zur Firmengeschichte

Sicher ist, dass die Porzellanmalerei bereits relativ früh - nach 1955 - Geschirr der Form 1000 bezog und vorzugsweise mit Andenkenmotiven - Ortswappen und Ortsansichten - dekorierte. Seltener gibt es auch Mokkaservice mit Zierdekor.
Eigendarstellung im Rechnungskopf von 1949.
Carl Wilhelm & Co.
Porzellan- und Glasmanufaktur
Deesbach (Thür. Wald)
Oberweißenbach 74
Gegründet 1870

Kunst-Porzellane in Markenfabrikaten
wie Sammelgedecke, Mokkatassen, Keksdosen, Bonbonieren, Vasen, Ascher, Fruchtkörbe, Kaffeesätze, Nippes-Gegenstände, Kuchen- und Platzteller etc. mit geschmackvollen, feinen Dekoren in Handmalerei in allen Größen und Preislagen.
Kaffee-, Tee-, Mokkasätze und sonstige Gegenstände.

Wappenartikel ff. in Poliergold und einfacher Glanzgold-Ausführung
Andenken- und Bäderartikel mit Ansichten und beliebigen Emblemen - Artikel mit Bauernmalerei und Scherzsprüchen, Konfirmations- und Kommunion-, Kinderfest-Geschenke, Bierkrüge, Grabkreuzplatten- und Türschilder mit beliebigen Aufschriften.
Eintrag im Adressbuch der Keramindustrie (22. Auflage) von 1949 (Seite 221, Eintrag 1529)

+Carl Wilhelm & Co., Porzellan- und Glasmalerei. – DA.: Wilhelm Co. – Tel.: Oberweißenbach 3 – Inh.: Otto Löchner, Hilmar Wilhelm und Otto Wilhelm. – Pschk.: Erfurt 4169.
  Handgemalte Porzellane mit feinen Dekoren, Andenken- und Bäderartikel in Porzellan- und Glas usw. mit Ansichten, Städtewappen und Bauernmalerei mit Sprüchen, Bierkrüge, Grabplatten mit Aufschriften. – 1870.
Rechtsnachfolger war nach der Verstaatlichung um 1972 die Porzellanmalerei Lichte/Deesbach als Teil der »VEB Porzellanwerke Lichte und Piesau«.
 

Bekannte Porzellanmarken

Die hier gezeigten Porzellanmarken wurden auch auf anderen Porzellangeschirren bzw. -formen dieser Firma zur Markung verwendet. Diese Tatsache findet hier jedoch bewusst keine weitere Berücksichtigung.
Die Porzellanmarken auf der Form 1000
CW&Co.
Deesbach
im Rechteck
[braun aufglasur]
CW&Co.
Deesbach
im Rechteck
[orange aufglasur]
CW&Co.
Deesbach
im Oval
[grün aufglasur]
C.W.&Co.
Deesbach
im Oval
[Aufkleber: Silbern, rot]
Da sich bei anderen Geschirren mit für diese Porzellanmalerei bekannten Dekoren teilweise nur eine einzelne Nummer findet (und ggf. noch die Porzellanmarke des Porzellanscherbenherstellers unter der Glasur), wie sie auch bei voller Markung vorkommt, ist davon auszugehen, dass verschiedentlich auch nur eine Nummer gestempelt worden war.
 

Kapitel (Sitemap)

Dekor{Nr} | Dekorhauptmotiv | Fond | Randung

 

Quellennachweis/Zitation

Quelle

Porzellanmarkenfotos: Eigenes Archiv.
Adressbuch der Keramindustrie (22. Auflage) von 1949. Seite 221, Eintrag 1529.
 

Zitation

 
 
 
© 2004 – 
by Günther Schleu
Zuletzt aktualisiert:
Hier abgebildete Geschirrteile und Firmen­unterlagen stehen derzeit nicht zum Verkauf oder Tausch.