Hintergrund • Porzellane in der Zeit der sowjetischen Besatzungszone und DDR

Informationen

In der DDR wurde - insbesonder für den Export - sehr viel Porzellan hergestellt. Dies wurde vor allem durch die Verstaatlichung der Porzellan herstellenden und verarbeitenden Betriebe erreicht.

Verschiedene öffentliche Bewirtungsstätten und Vereinigungen verwendeten eigens verziertes Geschirr: Weiter wurden auch für Siegerprämien, Gedenktage, Personen oder Veranstaltungen auch Porzellane verziert oder gestaltet:
  • Wettbewerbe in Schule, Arbeit, Sport und Spiel.
  • Andenkenporzellane für (Fach-)Schulen, Briefmarkenausstellungen, Freundschaftstage uvm..
  • Jährungen von Firmen und Vereinen.
  • Messe der Meister von Morgen.
  • Parteitage.
 
 

Quellennachweis/Zitation

Quelle

.
 

Zitation

 
 
 
©  2022  – 
by Günther Schleu
Zuletzt aktualisiert:
Hier abgebildete Geschirrteile und Firmen­unterlagen stehen derzeit nicht zum Verkauf oder Tausch.