Großbreitenbach • Carl Alfred Römhild (CAR)

Zur Firmengeschichte

Die Porzellan-Manufaktur Carl Alfred Römhild bestand von 1914 bis 1971, zuletzt als Porzellanmalerei, in Großbreitenbach. Nachfolger war von 1971 bis 1973 der VEB Henneberg/Illmenau.
 
Rechnungskopf von 1926.

Porzellan-Manufaktur
C.Alfred Römhild
Grossbreitenbach i. Thür.

Bank-Konto: Stadtsparkasse Ilmenau. Zweigstelle Großbreitenbach

Fernsprecher Nr. 91
Telegramm-Adresse: Kunstmaler Römhild Großbreitenbach
 
Eintrag im Adressbuch der Keramindustrie (22. Auflage) von 1949 (Seite 223, Eintrag 1556)

+C. Alfred Römhild, Porzellanmanufaktur. – DA.: Kunstmaler Römhild. Tel.: 391. – Inh.: C. Alfred Römhild. – Pschk.: Erfurt 7890.
  Andenken mit Ansichten, Wappen und Bauernmalerei für Bäder, Sommerfrischen und Ausflugsorte, Pfeifenköpfe, Elfenbein­miniaturen, Porzellanplatten mit Bildern nach modernen und klassischen Gemälden. – 1884.
 
Ältere Marke der Porzellanmalerei
C A R im Schild
Handmalerei.


C.A.Römhild
C A R im Schild
Grossbreitenbach
Thuringia.
 

Bekannte Porzellanmarken

Die hier gezeigten Porzellanmarken wurden auch auf anderen Porzellangeschirren bzw. -formen dieser Firma zur Markung verwendet. Diese Tatsache findet hier jedoch bewusst keine weitere Berücksichtigung.
Die Porzellanmarken auf der Form 1000
 
CAR (ineinander verschlungen)
[orange aufglasur]
 

Kapitel (Sitemap)

Dekor{Nr} | Dekorhauptmotiv | Fond | Randung

 

Quellennachweis/Zitation

Quelle

Porzellanmarkenbilder: Eigenes Archiv.
 

Zitation

 
 
 
© 2014 – 
by Günther Schleu
Zuletzt aktualisiert:
Hier abgebildete Geschirrteile und Firmen­unterlagen stehen derzeit nicht zum Verkauf oder Tausch.