Porzellanfabrik Kalk in Eisenberg/Thüringen • Form »E« getreppt

Scherbenformname und -nummern

Der hier verwendete Formname »E« leitet sich von der Kaffeekannendeckel-Gießform E1 und E3B (siehe nachfolgende Bilder) sowie der Tatsache ab, dass die Formgestalt »getreppt« ist. Unbekannt ist der beworbene Name zumal bis mindestens 1935 eine weitere Form »E« im Produktionsprogramm war.

Mangels Katalogbilder an dieser Stelle Originalfotos ausgeformter Geschirre

Kaffeekanne
Milchkännchen
Zuckerdose
 
Teller, 19 cm
Untertasse
Tasse
 

Bekannte Porzellanmarken

rechtwinkelig gekreuzte Pfeile im Doppelkreis mit Buchstaben P K E und Krone, aufglasur

Dekorationsbeispiele


© 2011