Porzellanfabrik Kalk in Eisenberg/Thüringen • Scherbenform »Feston« - „Kaffee-/Teeservice“ • Formen, Dekore, Porzellanmarken - vor 1968

Ab 1956 wurde zur Vereinfachung der Dekorationsarbeiten das gesamte Feston-Kaffee-/Teegeschirr von 1956 neu gestaltet:
• Kaffee-/Tee-/Mokkakännchen: bauchiger und C-förmige Henkel.
• Zuckerdosen: bauchiger und C-förmige Henkel.
• Milchkännchen: bauchiger und C-förmige Henkel.
• Halbliterkrug: bauchiger und C-förmige Henkel.
• Brotschale: nicht-reliefierte Henkel,
• Kuchenplatte: nicht-reliefierte Henkel.
Dies stellt ein komplettes Redesign der Feston-Form dar.
1960 wurden für die unterglasurblauen Dekore neue Namen eingeführt. So wurde aus »Indigo« die Bezeichnung »Kobalt66« und aus »Japanblau« wurde »Kobalt-Blau«. Die Produktion dieser beiden Dekore wurden einige Jahre später (ab etwa 1967/68) auf Geschirr der Form »Stella« fortgesetzt.

Dekorationsbeispiele


© 2010