Porzellanfabrik Wilhelm Jäger in Eisenberg/Thüringen • Unterglasurdekor • Zwiebelmuster, handgemalt (zuletzt teilweise gestempelt)

Über die Jahre änderte sich die Dekorbemalung des Zwiebelmusters in verschiedenen Details deutlich. Die Früchte haben im Inneren mal kreisbogige Linien, mal gebogene Striche oder auch keine Innenlinien. Mal blüht eine einzelne Blüte an der Ranke mal ein Dreierbund. Mal hat der mittlere Zweig eine Blüte, mal nicht. Die Knospe des rechten Blütenzweiges ist ungeradezahlig und meistens fünfgliedrig, aber auch mal sieben- oder neungliedrig.
In den letzten Jahren wurden für die komplizierteren Details, vor allem die Blüten, Stempel verwendet, während die Ranken, Früchte und Blätter weiterhin handgemalt wurden. Auch wurden die hellblau getuschen Füllungen von Früchten und Bambus in einem helleren Blauton ausgeführt.
Gegenüber der »Meissner Vorlage« sind verschie­dene Änderungen auffällig. Der optische Unterschied - Abwandlung der Motive - war sicherlich bewußt, um dem Vorwurf der reinen Nachahmung (Plagiatsvor­wurf) ausweichen zu können. Durch die Hand­bemalung sind Unterschiede in den Dekorations­details normal - jede Scherbe ein »Einzelstück«.
Erst im letzten Produktionsjahrzehnt wurde auf Handstempelung umge­stellt. Große Teller (24 cm, tief oder flach) enthalten teilweise ein M.P.M. in der Basis des Bambushalms (ab ca. Mitte der 1930er Jahre).

Die blau unter der Glasur liegende M.P.M.-Marke ist sicher der Porzellanmanufaktur Mühlenfeld sowie der Porzellanfabrik Wilhelm Jäger zuschreibbar und findet sich in diesen Fällen stets auf blau unter der Glasur dekoriertem Porzellan.
Die Vielzahl vorhandenen Porzellans dieser Art lässt zweierlei Schlussfolgerungen zu: Neben der Tatsache, dass sehr große Mengen hergestellt wurden, ist auch anzunehmen, dass die überwiegende Anzahl der angebotenen Teile erst nach dem 1. Weltkrieg gefertigt worden waren. Lediglich ein kleiner noch existierender Teil an Porzellanwaren dürfte von der Porzellan­manufaktur Mühlenfeld zwischen 1883 und 1911 hergestellt worden sein.

Bekannte Porzellanmarken

Gestempelt, blau und unter Glasur: M.P.M. oder Jäger E


Dekorationsbeispiele


© 2011