Mehr zum jährlichen Porzellinerfest mit Porzellanflohmarkt am ersten August-Wochenende in Selb/Oberfranken

Foto-Galerie.
Bild 11: Photographisch eingefangene Impressionen von 2018. 
2018   
Bild 10: Photographisch eingefangene Impressionen von 2017. 
2017   
Bild 9: Photographisch eingefangene Impressionen von 2016. 
2016   
Bild 8: Photographisch eingefangene Impressionen von 2015. 
2015   
Bild 7: Photographisch eingefangene Impressionen von 2014. 
2014   
Bild 6: Photographisch eingefangene Impressionen von 2013. 
2013   
Bild 5: Photographisch eingefangene Impressionen von 2012. 
2012   
Bild 4: Photographisch eingefangene Impressionen von 2011. 
2011   
Bild 3: Photographisch eingefangene Impressionen von 2010. 
2010   
Bild 2: Photographisch eingefangene Impressionen von 2009. 
2009   
Bild 1: Photographisch eingefangene Impressionen von 2008. 
2008   
Bild A: Beschilderung für den Porzellanflohmarkt in Selb.

Nächster Termin (voraussichtlich):
Samstag, 1. August 2020 (ab 8:00 Uhr)

Countdown 2019:  
 


Der Besuch des Porzellanflohmarktes – für Porzellan-Interessierte fast noch ein Muss ?

Bild B: i des Informationsstands neben dem Rathaus. Sie kamen in großer Zahl ... war 2019 das Jahr, welches offenbarte, dass eine Wende nicht mehr aufzuhalten sein wird? Wenn auch Bürgermeister und Presse voll des Lobes und gut gemeinter Bekundungen sind, so ergibt der Vororteindruck dennoch ein eigenes Bild: die besten Tage scheinen definitiv vorrüber zu sein. Da sind viele Leerstände, ob Läden oder Wohnungen, viel Zeichen von Abbruch und Bruch aber auch unbelegter Trödelmarktstandplätze.
Die Blüte der Stadt Selb scheint abzusterben nachdem im Ort kein Porzellan mehr hergestellt wird. Schnell erinnert der Trödelmarkt mehr an einen Schlussverkauf, als an die früheren Jahre der großen Porzellanvielfalt. Oberfränkische Massenware, ob Gebrauchsgeschirre oder Zierporzellane einschließlich Figuren, bestimmte das Angebotsbild und außer dem auch schon in die Jahre gekommenen To-Go-Becher findet sich nichts augenfällig Neues von Rosenthal. Wirklich altes Porzellan wurde kaum noch angeboten ... und viele der Verkaufenden kommen nunmehr schon seit vielen Jahren und präsentieren ein inzwischen stark ausgedünntes Sortiment. Und viele der seit Jahren kommenden Trödelmarktbesucher sprachen laut darüber ... genau darüber.
Die Fotos vom Trödelmarkt in der Bildergalerie dokumentieren den Rückgang der Attraktivität des Trödel­marktes, aber auch der Stadt Selb selbst. Und wenn sich dies in Sammlerkreisen herumgesprochen hat, war 2019 das Jahr, dass das Ende sichtbar werden ließ. Ob es den Veranstaltern in den nächsten Jahren gelingt das Porzellinerfest ohne Porzelline zu neuer Größe aufschwingen zu lassen? Ist es denn dann überhaupt noch ein Porzellinerfest?
Möglicherweise vermag das Pozellanicon - eines der bedeutensten Museen zum Thema Porzellan - wenigstens ein Verweilgrund zu bleiben. Jedoch bedarf es auch hier einer deutlichen Änderung des Ausstellungsschwerpunktes hin zu Porzellanen aus allen (deutschen) Zeiten, insbesondere auch kleiner Manufakturen. Berücksichtigung finden darf dabei der Bedeutungswandel von Gebrauchsporzellanen genau wie deren Formen- und Dekorwandel längs an verschiedenen Herstellern.


Was bisher geschah und möglicherweise auch heute noch gerne gelesen wird:

Sie kommen in großer Zahl, ob mit Auto, Bus oder Zug, zum Porzellan ertrödeln in Selb; man­che sprechen von weit mehr als 15.000 Besuchern und in der gedruckten Presse liest man gar von über 30.000. Und so war die letzten Jahre viel los und unge­zähltes »weißes Gold« wechselte gegen Euros den Eigentümer und dies hat sich in den letzten 19 Jahren 'rumgesprochen. Wird es in diesem Jahr auch wieder so sein? Vermutlich ja.
Porzellan Liebhabende wissen diese nur schwer zu überblickende Angebots­vielfalt zu schätzen und finden sich alljährlich am ersten Augustwochenende zum Selber Porzellinerfest ein. Samstags mit vergebenen 400 und Sonntags 100 Standplätzen, gebucht von Händlern und Pri­vatpersonen, ergeben eine wahre Fundgrube alten Porzellans, denn es gilt ein Neuware­verbot und eine Pflicht zur Angebotsreinheit ausschließlich auf Keramiken aller Art (Porzellan, Steingut, Fayence, Majolika usw.). Die Standplätze entlang der gut drei Kilometer langen Gehstrecke in der Selber Innenstadt, längs der Bahnhofstraße und am Factory-In werden seit Jahren im Mai öffentlich verlost.
Samstags zur Morgendämmerung ab 5:00 Uhr beginnen die Verkäufer mit dem Aufbau der Stände, damit der Trödelmarkt offiziell um 8:00 Uhr beginnen kann. Nun ist frühes Aufstehen angesagt und ein guter Blick fürs Detail, damit die eigene Sammlung am Abend um einige Stücke reicher oder das eigene Service um die fehlenden Teile ergänzt ist. Auch wenn oberfränkische Porzellanfabrikate sehr häufig angeboten werden, so finden sich dennoch viele nicht in der Region hergestellte Porzellane, ob Meissen oder KPM und auch von vielen kleinen Porzellanfirmen; selbst frühes Porzellan wird angeboten. Zwar gibt es keinerlei Garantie für einen Erwerbserfolg und auch dass andere schneller sind, ist nicht auszuschließen. Doch nur wer sucht, kann auch finden und Preisvergleiche lohnen gleich wie feilschen, denn hier geht der Preis eher runter als rauf wie bei den online-Marktplätzen. Manch auserwähltes Stück bleibt aber im Preis stabil und dann bleibt nur die Frage, ob es einem so viel Wert ist - oder wie lange die Suche noch dauern darf?
Neben dem Trödelmarkt finden zwischen 8:00 und 16:00 Uhr verschiedene Veranstaltungen im Rahmen des Porzellinerfestes im Innenstadtbereich statt, wie Eröffnungsworte des Bürgermeisters, Livemusik, Porzellanbestimmung durch Mitarbeiter des Porzellanikons oder für eine kurze Zeit selbst zum Porzellanmaler werden ... und auch für Hungrige und Durstige finden sich reichlich stillende Möglichkeiten sowie (sonntäglich) ein Porzellinerfest-Gottesdienst.

Teilnahmebedingungen am Trödelmarkt 2019

Ab April 2019
   anmelden
 • nur wie • ?
Die ausführlichen und gültigen Teilnahmebedin­gungen sind beim Forum-Selb-Erleben er­hältlich. Daher hier nur eine knappe Zusammen­fassung der wichtigsten Regelungen (von 2019).

Für den Samstags-Trödelmarkt mit Beginn 8:00 Uhr und Ende 16:00 Uhr gilt:

Tipps für Anbieter

Da ein wiederholter Besuch vor Ort immer die gleichen Probleme zeigt, hier ein paar kleine Tipps, wie das Anbieten »entgegenkommender« wirkt.
Bild D: Angebote in Breite und Höhe.
Bild E: Vor dem Rathaus.

Fotografische Impressionen und Übersichtsplan des Veranstaltungsortes vom samstäglichen Porzellanflohmarkt (Sitemap)

Bild F: Ein Blick von dem Turm der Stadtkirche auf die frünachmittagliche Trödelszene von 2011.





Die hier gezeigten Fotografien wurden während des im jeweiligen Jahr stattfindenden Flohmarktes aufgenommen. Sie mögen weniger berühmt als berüchtigt sein, spiegeln aber reale Momente wieder.



Bild G: Die Porzellankönigin von 2011 und 2012.

Links im WWW und mehr zum Thema Porzellinerfest in Selb Bitte beachten: Keine Haftung für Inhalte fremder Internetseiten


Bild H: Ein schmales Flohmarkt-Bildband.

© 2009 

Diese Seite wurde seit dem 1.7.2010 bis 4.8.2019 insgesamt 39.151 Mal aufgerufen, davon 6.878 (2013), 8.289 (2014), 7.449 (2015), 6.219 (2016), 3.034 (2017), 1.267 (2018), 878 (2019).
Seitenaufrufe als Graf in täglicher Darstellung von 28.6.2010 bis 4.8.2019.
Messung nur der Seitenaufrufe, welche mittels google.analytics zugelassen respektive nicht unterdrückt wurden.