porzellanfieber.de • Porzellantausch-Bereich

Ziel der Tauschaktion, Tauschraum

Ziel der Tauschaktion ist einerseits, die Sammlung um Stücke »Eisenberger Porzellans« zu vergrößern, andererseits um auch ein wenig Platz zu schaffen. Dabei dürfen die Tauschgegenstände ähnlich wertig respektive selten sein, so dass ein einigermaßen symmetrischer Tausch gelingt. § 86 StGB ist bei entsprechend markierten / verzierten Porzellanteilen einzuhalten.

Frequently Asked Questions (FAQ) / Oft gestellte Fragen

Wie kommt der Tausch zustande?

Bei Interesse an hier vorhandenem Tauschgut einfach Tauschangebot mit allen gewünschten Tauschobjekten mit dem hierfür vorgesehenen Formular senden. Gerne können auch mehrere Artikel getauscht werden, wobei die Anzahl nicht zwangsläufig die Gleiche sein muss, wenn unterschiedliche Porzellane zum Tausch kommen - genaueres siehe nächste Fragestellung).
Die Beschreibung des angebotenen, eigenen Tauschgutes muss wahr sein. Der Tauschpartner muss Eigentümer der Tauschware sein. Eine Versandadresse im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland (Packstation oder Postfach nur nach einvernehmlicher Absprache) wird vorausgesetzt.
Der Tausch kommt zustande, wenn gegenseitiges Einverständnis vorliegt und ausgedrückt wird. Dies kann sein die direkte Annahme des Tauschangebotes oder erst eine spätere durch entsprechende Verhandlungen über Tauschmaterial und Tauschumfang konkretisierte Willenserklärung. Vor einer verbindlichen Tauschvereinbarung besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Tausch.

Wie „gleichwertig“ muss das Tauschgut sein?

Bei Gebrauchsporzellanen einschließlich Andenkenporzellanen auf Gebrauchsgeschirr ist ein etwa gleichwertiger Tausch meist leichter möglich als bei historisch zu sehenden Stücken - wie beispielsweise Porzellanplaketten oder Geschirr mit behördlichen Zweck. Um eine gewisse Orientierung zu geben sind hierzu Tauschklassen (TK) gebildet, die einen Überblick geben können.
TK
Tauschgut-Beispiele zur Verdeutlichung (Eisenberger Porzellanmarkung vorausgesetzt)
1
Massenware: Flachgeschirre wie Teller, Untertassen
2
Massenware: Hohlgeschirre wie Milchkännchen, Saucieren, Schüsseln, Tassen, Zuckerdosen; Hotel-/Kantinengeschirr, große Servierplatten
3
Massenware - Sondermotive: Andenkenporzellan, Aschenbecher, Butterschalen (mit Deckel), Eierbecher, Henkelschalen, Hochzeitsgeschirr, Hotel-/Kantinengeschirr mit zusätzlicher Symbolik, Kerzenhalter, Kindergeschirr, Küchengeschirr, Menagen, Porzellanmedaillen, Terrinen, Vasen; Werbepostkarten, Werbeeinzelblatt
4
Massenware - Kleinserien: Bodenvasen, Deckeldosen, Figuren, Porzellanbuttons, Porzellanschmuck, Porzellanplaketten, Werbeporzellan; Werbekatalog
5
Altes Eisenberger Porzellan vor 1870 hergestellt
6
Einzelstücke, historisch bedeutende Teile
Bei jedem angebotenen Tauschgut ist eine Tauschklasse mit angegeben. Die Tauschklasse soll der Orientierung dienen und ist bedingt verhandelbar.

Warum das Tauschformular? Geht es nicht auch ohne, einfach nur per eMail?

First come, first serve. Durch das Formular ist ein eindeutiger Zeitstempel für die Tauschanfrage verfügbar. Die Absendezeit einer eMail lässt sich dagegen relativ leicht manipulieren.
Die mit dem Tauschformular gespeicherten Daten werden nach Beendigung des Tausches gelöscht.

Kann auch gegen Porzellan auf den anderen Seiten von porzellanfieber.de außerhalb des Tauschbereiches getauscht werden?

Genaugenommen Nein, jedoch mag es hier schon mal eine Ausnahme geben, wenn das angebotene Tauschgut für mich interessant genug ist.

Warum Tauschen - geht nicht auch Kaufen?

Kaufen ist nicht vorgesehen. Bei Interesse an angebotenem Porzellan wird sich sicher auch ein Weg finden, Tauschware aufzutreiben. Anfragen diesbezüglich werden beantwortet.

Wie genau ist die Beschreibung des Zustandes der verfügbaren Tauschware?

Angeboten wird generell gebrauchtes Porzellan - außer es ist anders vermerkt. Gebrauchsspuren sind vorhanden, wenn nur wenige, dann ist »gebraucht« vermerkt.
Eine ursprüngliche Sortierqualität/Sortierung wird hier bewusst nicht angegeben, weil es mir nicht möglich ist, dies korrekt einzuschätzen. Erfahrungsgemäß ist es so, dass »schadhaftes« oder »leicht fehlerhaftes« Geschirr nicht aufgedeckt wurde und daher bevorzugt übrigblieb. Auch Porzellanmalereien kauften für kleines Geld als fehlerhaft sortiertes Porzellan und »veredelten« es dann durch Handdekoration, um es gewinnerzielend weiter zu verkaufen.
Alle wahrgenommenen Schäden - auch solche, die durch oder während der Herstellung entstanden sind - werden so gut wie möglich beschrieben und ggf. gibt es ein Bild dazu.
Alle angegebenen Maße sind gerundet:
- bei Gewicht auf ca. 5 g genau (unter 5 % Messungenauigkeit).
- bei Längenangaben auf halbe Zentimeter genau bzw. Größenklassen bei Tellern 21 cm (= +/- 5 mm).
Die Bilder sind Teil der Beschreibung und vom Tauschobjekt selbst aufgenommen. Farbabweichungen sind fotographisch bedingt möglich.

Was ist bei zeitgeschichtlich relevanten Porzellanen aus der Zeit des III. Reiches zu beachten?

Es gilt: Porzellane mit Symbolen oder Kennzeichen, welche unter den § 68 StGB fallen, unterliegen besonderen Bedingungen. Ein Tausch kann nur an Personen erfolgen, die sich verpflichten, sich an die aktuelle Rechtslage im Zeitraum des Tausches zu halten. Zeitgenössische Porzellanmarken sind ggf. abzukleben - auf keinen Fall durch Schleifen o.ä. mechanische oder sonstige Maßnahme unkenntlich zu machen oder gar zu entfernen. Intakte Kennzeichnungen bzw. Dekore sind für die Geschichtsbetrachtung und -forschung unerlässlich.

Wie erfolgt die Übergabe?

Die Übergabe kann persönlich oder als Versand erfolgen — Verpackungs- und Portokosten trägt jeder für sich. Versicherter Versand wird vorausgesetzt (z.B. mit Hermes). Für eine sichere Packweise muss gesorgt sein. Abweichendes - z.B. bei ungleichem Tausch - ist vorher zu vereinbaren.

Wo findet sich entsprechendes Tauschmaterial?

Quellen für Tauschmaterial finden sich im eigenen Haushalt, Speicher (Dachboden/Keller) oder dem nächsten Trödelmarkt gleich in Ihrer Nähe. Älteres Eisenberger Porzellan gibt es noch reichlich. Alternativ bietet sich auch die Mokkaservice-Form 1000 an, da sie leicht erkennbar ist.

Was, wenn unerwartete Probleme auftreten?

Trotz aller Mühe sind Missverständnisse nicht ausschließbar. Eine gütliche Einigung ist aber meist dennoch möglich. Alles beginnt mit dem Dialog.

Was ist bezüglich des Markenrechtes zu beachten?

Markenrechtsverletzungen sind nicht beabsichtigt. Sofern Wortmarken betroffen sein sollten, kann nicht in jedem Fall deren Wahrnehmung als allgemein bekannt vorausgesetzt sein. Es wird an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen, dass verwendete Namen oder Worte ausschließlich beschreibend genutzt wurden und für keine Firma die Absicht einer Werbung, Darstellung oder Andergleichen besteht.
Insbesondere die Markensituation der Königlichen Porzellanmanufaktur Meissen ist hier so, dass bereits verkauftes Porzellan ein gewisses Problem darstellen kann: Die Porzellanfabrik Ernst Teichert wurde mehrmals zur Marken- und Kennzeichnungsänderung gerichtlich verpflichtet - Porzellanware, die zeitlich vor das jeweilige Urteil fällt, kann »anstößige« Kennzeichnungen haben.

Wohin sende ich meine Bilder zu meinem Tauschangebot?

Nach dem Absenden des ausgefüllten Tauschanfrageformulars bitte bald möglichst, jedoch spätestens vor Ende des zweiten Tages nach Angebotsabgabe selbständig die dazu gehörenden Bilder senden an bilder2tauschporzellan@porzellanfieber.de

Wohin wende ich mich mit meinen Fragen zum Tauschobjekt?

Falls Fragen vorhanden sind, bitte stets an: fragen2tauschporzellan@porzellanfieber.de

Ist eine Bestätigungs-eMail für den Abschluss des Tausches notwendig?

Nach Erhalt des Tauschgutes ist der jeweiliger Empfänger verpflichtet, den Erhalt sowie etwaige Probleme wie Schäden so rasch wie möglich per eMail mitzuteilen. Sofern es zutrifft muss aus dem Text klar hervorgehen, dass der Tauschtransfer erfolgreich gelungen ist.

Was noch?
Welchen Zweck haben die Symbole am linken Rand der Seite?

Die Symbole/Icons ermöglichen den Zugriff auf nützliche Funktionen der Seite wie:
Sitemap-Link in neuem Fenster öffnen. Sitemap-Link in neuem Fenster öffnen.
Vorschaubildfunktion verwenden. Vorschaubildfunktion verwenden.
Bildladefunktion für Bilder mit Motiven, die allgemein einer Zensur unterliegen. Bildladefunktion für Bilder mit Motiven, die allgemein einer Zensur unterliegen (§ 68 StGB).
 

Tauschraum • Gesuchtes

Je nach Angebot wird auch ein Tauschraum vorgeschlagen, dieser soll allerdings bis auf wenige Ausnahmen nur der Orientierung dienen: § 86 StGB ist bei entsprechend markierten / ver­zierten Porzellanteilen einzuhalten.

Zitation

 
 
 
 
©  2019  – 
by Günther Schleu
Zuletzt aktualisiert:
Hier abgebildete Geschirrteile und Firmen­unterlagen stehen derzeit zum Tausch zur Verfügung.